Honorarverrechnung

Die MM-Honorarverrechnung

Die M§M-Leistungen werden zur Erreichung einer größtmöglichen Transparenz des Preis-Leistungs-Verhältnisses in folgende Leistungsbereiche gegliedert:

1) Das Honorar für Buchhaltung und Personalabrechnung rechnen wir jahresweise im nachhinein exakt ab, wobei die monatlichen, in geschätzter Höhe vorgeschriebenen Teilrechnungen auf die Jahres-Honorarnote angerechnet werden.

2) Das Honorar für Steuerberatung und Vertretung vor Behörden rechnen wir für das Kalenderjahr im nachhinein ab. Um nicht die Steuerberatungsleistungen für ein ganzes Jahr vorfinanzieren zu müssen, legen wir im Halbjahr eine Teilrechnung (in geschätzter Höhe), welche wir bei der (exakt berechneten) Jahreshonorarnote anrechnen.

3) Das Honorar für den Jahresabschluss rechnen wir nach dessen Fertigstellung ab.

4) Besondere Arbeiten, wie z.B. betriebswirtschaftliche Gutachten oder z.B. die Vertretung bei einer Betriebsprüfung rechnen wir in einer eigenen Honorarnote nach deren Abschluss ab.

Für Klienten, die in einem aufrechten Dauer-Auftragsverhältnis stehen, verrechnen wir
für die einzelnen Leistungen im Jahr 2018 die folgenden moderaten Honorarsätze pro Stunde:

Steuerberatungsleistungen € 93,20
Steuerfacharbeiten und Revisorentätigkeit € 58,30
Bilanzbuchhalterarbeiten € 46,60
Buchhalter- und Personalabrechner-Arbeiten € 38,80
EDV-Manipulation € 29,10
Schreib- und Büroarbeiten € 23,30
Rechtsformgestaltung, diffizile Vertretungsleistungen,
Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Sachverständigenleitungen
€ 186,40


Weiters kommen den Klienten die M§M-Grundsätze zugute,

● dass im Normalfall keine Wertgebühr verrechnet,
● dass Arbeitszeiten in einer Genauigkeit von Zehntel Stunden erfasst und verrechnet,
● dass für Dauerauftragsklienten Wegzeiten nur bis maximal einer halben Stunde pro Fahrt berechnet werden und
● dass neben den Arbeitszeiten lediglich die Kosten für Porto, Stempelmarken, Telefon, Fotokopien und sonstige Bürokosten zur Abrechnung gelangen.